WP 2: Belastungs-Zustands-Beziehungen und Fischproduktion im HUS

PI: Myron Peck und Saskia Otto, Universität Hamburg, UHH

Das WP 2-Ziel besteht darin, Zusammenhänge zwischen Umweltfaktoren und der Produktivität lebender Meeresressourcen zu identifizieren, um das Verständnis für die wichtigsten Schwellenwerte und Reaktionen zu entwickeln. Die drei Aufgaben des Ziels sind zum einen die historischen Daten über die Umwelttreiber der Fischproduktion, zum anderen die Ermittlung abrupter Veränderungen in den Zeitreihen und zum anderen die Ermittlung von Veränderungen in den Belastungs-Zustands-Beziehungen.

Team

Dr. Saskia Otto

Postdoktorandin

Institut für marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften
Universität Hamburg
Große Elbstrasse 133
22767 Hamburg
Deutschland

saskia.otto@uni-hamburg.de
Tel. +49 40 42838 6696

Dr. Giannina Passuni

Postdoktorandin

Institut für marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften
Universität Hamburg
Große Elbstrasse 133
22767 Hamburg
Deutschland

giannina.passuni.saldana@uni-hamburg.de
Tel. +49 40 42838 6670

Arbeitsbereiche innerhalb von Humboldt Tipping:

  • Zeitreihenanalyse
  • Regime-Wechsel
  • Kipp-Punkte
  • Bewertung der Stabilität des Humboldt-Ökosystems

Dr. Miguel Ñiquen

Leitender Wissenschaftler

Instituto del Mar del Peru (IMARPE)
Esquina Gamarra y General Valle S/N
Chucuito Callao
Peru

mniquen@imarpe.gob.pe
Tel.

Arbeitsbereiche innerhalb von Humboldt Tipping:

  • Belastungs-Zustands-Beziehungen und Fischproduktion im HUS

Prof. Myron Peck

Leitender Wissenschaftler

Universität Hamburg

Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Fachbereich Biologie

Institut für marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften

Biologische Ozeanographie

Große Elbstrasse 133

22767 Hamburg

myron.peck@uni-hamburg.de
Tel. +49 40 42838-6600

Arbeitsbereiche innerhalb von Humboldt Tipping:

  • Belastungs-Zustands-Beziehungen und Fischproduktion im HUS