Neu

Austausch und Zusammenarbeit: Treffen der Wissenschaftler:innen in Kiel

Austausch und Zusammenarbeit: Treffen der Wissenschaftler:innen in Kiel
Am 15. Und 16. Mai trafen sich Wissenschaftler:innen, die im Humboldt-Tipping Projekt in verschiedenen Arbeitspaketen und an verschiedenen Institutionen arbeiten zu einem Workshop in Kiel

Dabei wurden nicht nur weiterführende Arbeiten an Szenarien für verschiedene Fischereien in Peru vorangetrieben, sondern auch wichtige Diskussionen und ein intensiver Austausch unter den Teilnehmenden gefördert. Partner aus Peru wurden am ersten Tag per Videokonferenz in die Zusammenarbeit eingebunden.

Wie verhalten sich die Fischbestände des Humboldt-Stroms unter verschiedenen Klimaszenarien? Was sind die Auswirkungen auf die Menschen vor Ort? Wie können wir die Veränderungen quantitativ und qualitativ modellieren, und unsere verschiedenen Modelle noch besser miteinander integrieren? Solche und ähnliche Fragestellungen leiteten das Treffen mit dem Ziel, die Synergien zwischen den beteiligten Institutionen zu stärken und die gemeinsame Forschungsarbeit effektiver zu gestalten.

Unser Projekt zielt darauf ab, Anpassungsoptionen an den Klimawandel für eines der produktivsten Küstenökosysteme der Welt zu identifizieren und umzusetzen. So wird ein Beitrag zur Ernährungssicherheit (SDG 2) geleistet und die Förderung einer nachhaltigen Fischerei (SDG 14) unterstützt.


Kontakte